buchandlung-schmetz-am-dom-aachen--buecherstapel buchandlung-schmetz-am-dom-aachen--buecherstapel

Sachbücher

Aus der Region Bilderbuch Biografien Das besondere Geschenk Fantasy Garten, Natur Geschichte, Zeitgeschehen Graphic Novel Junge Erwachsene Kinder und Jugend Sachbücher Kinder- und Jugendliteratur Kochen, Genießen Krimis & Thriller Märchen und Sagen Poesie Romane und Erzählungen Sachbücher Vorlesen
Aktuell angezeigt: Kategorie "Sachbücher"
Daniel Schreiber - Allein - Hanser Berlin

Daniel Schreiber
Allein

160 Seiten, gebunden, € 20,-
(Hanser Berlin)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-446-26792-3
(Permalink)

»Was für ein Buch! Es rührt an unsere geheimsten Ängste. Dabei tröstet es uns, klug und zärtlich zugleich – wie ein Freund, der unsere Not erkennt.« Gabriele von Arnim

Zu keiner Zeit haben so viele Menschen allein gelebt, und nie war elementarer zu spüren, wie brutal das selbstbestimmte Leben in Einsamkeit umschlagen kann. Aber kann man überhaupt glücklich sein allein? Und warum wird in einer Gesellschaft von Individualisten das Alleinleben als schambehaftetes Scheitern wahrgenommen?
Im Rückgriff auf eigene Erfahrungen, philosophische und soziologische Ideen ergründet Daniel Schreiber das Spannungsverhältnis zwischen dem Wunsch nach Rückzug und Freiheit und dem nach Nähe, Liebe und Gemeinschaft. Dabei leuchtet er aus, welche Rolle Freundschaften in diesem Lebensmodell spielen: Können sie eine Antwort auf den Sinnverlust in einer krisenhaften Welt sein? Ein zutiefst erhellendes Buch über die Frage, wie wir leben wollen.

Svenja Flaßpöhler - Sensibel - Klett-Cotta

Svenja Flaßpöhler
Sensibel

Über moderne Empfindlichkeit und die Grenzen des Zumutbaren

240 Seiten, gebunden, € 20,-
(Klett-Cotta)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-608-98335-7
(Permalink)

Mehr denn je sind wir damit beschäftigt, das Limit des Zumutbaren neu zu justieren. Wo liegt die Grenze des Sagbaren? Ab wann ist eine Berührung eine Belästigung? Svenja Flaßpöhler tritt einen Schritt zurück und beleuchtet den Glutkern des Konflikts: die zunehmende Sensibilisierung des Selbst und der Gesellschaft.

Menschheitsgeschichtlich steht die Sensibilisierung für Fortschritt: wir schützen uns wechselseitig in unserer Verletzlichkeit, lernen, uns in fremde Schicksale hineinzuversetzen und mit anderen zu solidarisieren. Doch diese Entwicklung hat eine Kehrseite: Anstatt uns zu verbinden, zersplittert die Sensibilität die Gesellschaft. Erleben wir gerade den Kipppunkt fortschreitender Sensibilisierung? »Sensibel« ist ein hochaktuelles, philosophisches und gleichzeitig unterhaltsames Buch, das die Sensibilität dialektisch durchleuchtet und zu dem Schluss kommt: Die Resilienz ist die Schwester der Sensibilität. Die Zukunft meistern können sie nur gemeinsam.

Katherine May - Überwintern – Wenn das Leben innehält - Insel Verlag

Katherine May
Überwintern – Wenn das Leben innehält

Aus dem Englischen von Marieke Heimburger 

320 Seiten, gebunden, € 22,-
(Insel Verlag)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-458-17958-0
(Permalink)

Es gibt Zeiten, da liegt unser Leben »auf Eis« und wir fühlen uns wie aus der Welt gefallen. Durch eine Krankheit oder den Verlust eines geliebten Menschen, durch Arbeitslosigkeit.

Auch ein freudiges Ereignis wie die Geburt eines Kindes kann uns aus dem Gleichgewicht bringen. Katherine May nennt diese Zeiten des Rückzugs, die ihr selbst nur allzu vertraut sind, »Winter«. Und wie auch in der winterlichen Kälte alles ruht, um Kraft für den Frühling zu sammeln, so gibt May sich dem »Überwintern« hin. Sie reist nach Tromsø zu den Polarlichtern, schwimmt im eisigen Meer, schwitzt in der Sauna und feiert das Winterfest Santa Lucia. Sie besinnt sich auf das Wesentliche und gibt sich der Ruhe und inneren Einkehr hin – bis sie sich wieder bereit fühlt, mit neuer Energie weiterzumachen. Wir können uns unsere Winter nicht aussuchen. Aber wie wir überwintern, schon. Ein wunderbares Buch über die heilsame Kraft des Innehaltens.

Heribert Prantl - Himmel, Hölle, Fegefeuer - LangenMüller

Heribert Prantl
Himmel, Hölle, Fegefeuer

Denkanstöße zu einer Politik in Krisenzeiten

320 Seiten, gebunden, € 25,-
(LangenMüller)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-7844-3610-4
(Permalink)

Heribert Prantl, langjähriges Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung, gilt als einer der profiliertesten politischen Journalisten und Autoren Deutschlands. Sein neues Buch widmet sich der Krise der Politik.

Noch stecken Deutschland und die Welt mitten in der Coronakrise. Doch selbst wenn diese eines Tages überwunden sein wird – die alten Probleme werden weiter und oftmals sogar verschärft bestehen. Vielen Menschen ist bewusst geworden, dass die Fundamente ihres Lebens wackelig und gefährdet sind. Nach seiner Streitschrift zur Verteidigung der Grundrechte geht es Heribert Prantl nun darum, Denkanstöße und Ideen für eine gute Politik in Krisenzeiten zu geben. Eine Politik, die Menschen wieder Hoffnung schöpfen und positiv in die Zukunft blicken lässt und eine Rückbesinnung auf humanitäre Werte verfolgt. Ein kluges Buch, das gerade vor der Bundestagswahl und im Blick auf anstehende Grundsatzentscheidungen, die das Leben jedes Einzelnen betreffen, zu Diskussion und Nachdenken anregt.

Royal Meteorological Society (Hrsg.) - Wetter-Fotografie - Prestel

Royal Meteorological Society (Hrsg.)
Wetter-Fotografie

Die besten Bilder extremer Phänomene

192 Seiten mit 120 Abbildungen, gebunden, € 30,-
(Prestel)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-7913-8796-3
(Permalink)

Das Klima ist nicht erst seit Greta Thunbergs Schulstreik ein gesamtgesellschaftliches Thema. Wetterphänomene und ihre Auswirkungen beschäftigen die Menschheit seit Tausenden von Jahren.

Die britische Royal Meteorological Society lobt jedes Jahr einen internationalen Fotowettbewerb aus, an dem sich Profis wie Laien beteiligen können. Die spektakulärsten der eingereichten Bilder präsentiert der vorliegende Band in fünf Kapiteln: der Klimawandel, extreme Wetterphänomene, die Ozeane, die Pole und der Einfluss des Klimas auf unser Leben, jeweils eingeleitet von einem profunden Essay. Eine Jury aus Meteorologen, Fotografen und Journalisten stellt eine Auswahl der dramatischsten und schönsten Bilder aus allen Teilen der Welt zusammen: außergewöhnliche, überraschende, fantastische und überwältigende Eindrücke von den faszinierendsten Orten unserer Erde.

Benjamin Grant; Timothy Dougherty - Unsere Erde vorher und nachher - DuMont Buchverlag

Benjamin Grant; Timothy Dougherty
Unsere Erde vorher und nachher

250 Satellitenaufnahmen zeigen, wie wir die Welt verändern

Aus dem Englischen von Nina Goldt

288 Seiten mit 250 Abbildungen, gebunden, € 38,-
(DuMont Buchverlag)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-8321-9996-8
(Permalink)

Wir leben in einer Zeit, in der wir Menschen die Erdoberfläche durch unseren Bedarf an Rohstoffen maßgeblich umgestalten. Uns ist dies meistens nicht bewusst, weil solch große Veränderungen selten als Ganzes sichtbar werden.

Wechseln wir die Perspektive und blicken von weit oben auf die Erde, wirkt sie fremd, faszinierend und verletzbar zugleich. Ihre abstrakten Formen, Farben und Muster lassen uns staunen – über die Dinge, die wir Menschen dort erschaffen.
In diesem Buch werden Bilder aus der Satelliten- und Luftbildfotografie mit dem Faktor Zeit kombiniert. So werden die Auswirkungen von Konsum, Urbanisierung und Umweltkatastrophen sichtbar gemacht: Im Niemandsland entstehen neue Städte, durch neue Staudämme verschwinden ganze Landstriche peu à peu unter Wasser. Die Aufnahmen veranschaulichen aber auch, wie die menschliche Kraft für den Klimaschutz genutzt werden kann, z. B. durch die restlose Beseitigung des Mülls von 80.000 Besuchern beim Burning Man Festival.

Fritz Habekuss - Zerbrechlicher Planet - Kosmos

Fritz Habekuss
Zerbrechlicher Planet

Aus dem Englischen von Dagmar Brenneisen

256 Seiten 230 Farbabbildungen, gebunden, € 43,-
(Kosmos)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-440-17299-5
(Permalink)

Zeichen des Klimawandels

Steigende Temperaturen, verheerende Waldbrände, abschmelzende Gletscher und ganze Dörfer, die überflutet werden. Die Folgen des Klimawandels betreffen die ganze Welt und sind längst auch bei uns angekommen.

1990 erschien der erste Bericht des Weltklimarates, seither wurden unzählige Fachartikel veröffentlicht, die die Dramatik des Klimawandels beschreiben. Wir wissen also genug, sind aber immer noch zu zögerlich in unserem Handeln. Auf 230 eindrucksvollen Fotos und durch die Gegenüberstellung von historischen und aktuellen Bildern dokumentiert dieser imposante Bildband das erschreckende Ausmaß der Veränderungen und Zerstörungen. Manchmal sind die Bilder nur schwer zu ertragen, etwa wenn große Seen zu Pfützen zusammengeschrumpft sind oder sterbende Gletscher hässliche Narben in der Landschaft hinterlassen. All dies macht deutlich, dass wir endlich anfangen müssen zu handeln. Ein aufrüttelndes Buch und ein starker Beitrag zur Nachhaltigkeitsdebatte.

Wolfram Eilenberger - Das Ruhrgebiet - Tropen

Wolfram Eilenberger
Das Ruhrgebiet

Versuch einer Liebeserklärung

144 Seiten, gebunden, € 16,-
(Tropen)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-608-50507-8
(Permalink)

Erkenne dich selbst! Was würde es für das heutige Ruhrgebiet bedeuten, diesem Imperativ zu folgen? Zunächst die Einsicht, dass es (noch) nicht wirklich existiert. Es ist nirgends amtlich registriert, seine Grenzen sind nicht beschrieben. Es ist Mythos und doch Heimat.

Wolfram Eilenberger, einer der besten Philosophen des Landes, versucht, diesem Paradox nachzugehen. Denn als Kernregion Europas ist das Ruhrgebiet am Ende ein Modell für uns alle. Ein Jahr ist er vor Ort in Mülheim an der Ruhr mit der Mission: das Ruhrgebiet verstehen, gar lieben lernen. Aber wie eine Region lieben, die sich selbst oft missversteht? Auf keiner Landkarte verzeichnet, in keinem Register vermerkt, ist das Ruhrgebiet bis heute auf der Suche nach sich selbst. Irgendwo zwischen Kumpel und Kohlen, Stadien und Halden, Brachen und Lachen, bleibt er also zu bergen: der Schatz eines Reviers, das aus mehr bestehen will als nostalgischer Rückschau.

Jörg Bernardy - Ich glaube, es hackt! - Beltz

Jörg Bernardy
Ich glaube, es hackt!

Leben in Zeiten von Tabubrüchen

Ab 14 Jahre

174 Seiten illustriert von Stephanie Dierolf, gebunden, € 16,95
(Beltz)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-407-75590-2
(Permalink)

Eine Meinung zu haben ist eine Sache, dahinter zu stehen eine andere. Wie finde ich eine Haltung und informiere mich in Zeiten von Populismus, Fake News, Trolls und Verschwörungserzählungen?

Darf man über Hitler lachen? Darf man lügen, um jemanden zu schützen? Wieso braucht unsere Gesellschaft Tabubrüche? Kurze Texte bieten grundlegende Informationen, die komplexe gesellschaftliche und politische Zusammenhänge mit starkem Alltagsbezug und Beispielen aus Politik, Geschichte, Medien aufbereiten. Sie beschäftigen sich mit Lügen, Provozieren, Satire, Manipulieren und dem Überschreiten von Grenzen. Zusätzlich fordern Gedankenspiele und Dilemmata dazu heraus, Position zu beziehen und sich zu engagieren.

Reinhold Messner - Zwischen Durchkommen und Umkommen - Ludwig, München

Reinhold Messner
Zwischen Durchkommen und Umkommen

Die Faszination des Bergsteigens

304 Seiten, gebunden mit zahlreichen Abbildungen, € 32,-
(Ludwig, München)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-453-28146-2
(Permalink)

Mutig stellen sich traditionelle Bergsteiger dem Unbekannten. Sie gehen dorthin, wo die anderen nicht sind, und gehen hohe Risiken ein. Seit im Jahr 1786 erstmals Menschen auf dem Gipfel des Montblanc standen, werden die Grenzen des »Unmöglichen« immer weiter verschoben.

Reinhold Messner setzt diesen Pioniertaten ein Denkmal. Er schildert den traditionellen Alpinismus anhand herausragender Protagonisten und lässt sie in Originaldokumenten selbst zu Wort kommen. In prägnanten Essays zeigt er auf, welche mentalen und körperlichen Voraussetzungen eine solche Haltung erfordert: Eigenschaften wie Neugier und Leidenschaft, Eigenverantwortung in der Gefahr und die bewusste Konzentration auf das Wesentliche, was den Verzicht auf ausgefeilte technische Hilfsmittel mit einschließt. Messners neues Buch ist ein Plädoyer für den menschlichen Entdeckergeist, für einen Alpinismus »ohne Netz und doppelten Boden« – ein Erbe, das es weiterzugeben gilt.

Diese Website verwendet Cookies um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Wir verwenden erforderliche Cookies, (Session-Cookies), um den korrekten Betrieb der Website zu gewährleisten und weitere Cookies um zum Beispiel externe Medien wie Videos oder unseren 3D-Rundgang in die Website einzubinden. Alle Cookies, ausser den erforderlichen, können Sie wahlweise annehmen oder ablehnen. 

Diese Website verwendet Cookies um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Wir verwenden erforderliche Cookies, (Session-Cookies), um den korrekten Betrieb der Website zu gewährleisten und weitere Cookies um zum Beispiel externe Medien wie Videos oder unseren 3D-Rundgang in die Website einzubinden. Alle Cookies, ausser den erforderlichen, können Sie wahlweise annehmen oder ablehnen. 

Deine Cookie-Einstellungen wurden gespeichert! Du kannst sie jederzeit wieder ändern.