buchandlung-schmetz-am-dom-aachen--buecherstapel buchandlung-schmetz-am-dom-aachen--buecherstapel

Aktuelle Bücher

Aus der Region Das besondere Geschenk Fantasy Geschichte, Zeitgeschehen & Biografien Graphic Novel Junge Erwachsene Kinder- & Jugendbücher Kochen & Genießen Krimis & Thriller Natur & Garten Romane & Erzählungen Sachbücher
Aktuell angezeigt: ALLE
Unda Hörner - 1939 - Exil der Frauen - ebersbach & simon

Unda Hörner
1939 - Exil der Frauen

256 Seiten, gebunden, € 24,-
(ebersbach & simon)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-86915-268-4
(Permalink)

Während Europa von einer faschistischen Männertruppe übernommen wird, handeln starke und berühmte Frauen aus dem Exil. Mit »1939« liegt nun die biografische Spurensuche für dieses Schicksalsjahr vor.

Nach »1919« und »1929« erweitert die promovierte Bestsellerautorin und feinfühlige Expertin für große Frauengestalten die Sammlung weiblicher Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts. In einem Jahresalmanach von Januar bis Dezember verwebt Unda Hörner Episoden aus dem Exil der Frauen. Erika Mann publiziert in den USA, Simone de Beauvoir schreibt in Frankreich, Frida Kahlo organisiert Geld … Else Lasker-Schüler, Luise Mendelson, Milena Jesenská und andere mehr – sie alle leisten auf ihre Art Widerstand und gestalten die Weltgeschichte dieses Jahres, nach dem nichts mehr ist wie es zuvor war. Die mitgelieferte Bibliografie regt an zur Vertiefung in die Biografien, die die gängige Konnotation »weiblich = ahistorisch« weiter demontieren.

Benjamin Lahusen - Der Dienstbetrieb ist nicht gestört - Woow Books

Benjamin Lahusen
Der Dienstbetrieb ist nicht gestört

Die Deutschen und ihre Justiz 1943-1948

384 Seiten, gebunden, € 34,-
(C.B. Beck)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-406-79026-3
(Permalink)

Kaum beirrt von Bombenkrieg, Kapitulation und alliierter Besatzung liefen Gerichtsverfahren vor und nach 1945 einfach weiter, mit denselben Akteuren, nach den gleichen Regeln.

Benjamin Lahusen deckt in seiner fulminanten Studie unheimliche Kontinuitäten der deutschen Justiz auf und zeichnet so das eindringliche Bild einer Gesellschaft, die den großen Einschnitt so klein wie möglich hielt. Der Historiker hat sich die Akten zahlreicher Gerichte aus den Jahren vor und nach 1945 angesehen und beschreibt anschaulich, wie weder »Endkampf« noch staatlicher Zusammenbruch den juristischen Dienstbetrieb unterbrechen konnten. Er erklärt, warum ein Stillstand der Rechtspflege unter allen Umständen vermieden werden sollte, und zeigt, wie nach dem Krieg altgediente Juristen pflichtbewusst das alltägliche Recht des Dritten Reichs so weiterführten, als wäre nichts passiert. Wenn es noch eines Beweises dafür bedarf, dass es 1945 keine »Stunde Null« gab, dann liegt er mit diesem glänzend geschriebenen Buch vor.

Matthieu Aikins - Die Nackten fürchten kein Wasser - Hoffmann und Campe

Matthieu Aikins
Die Nackten fürchten kein Wasser

Eine Reise mit afghanischen Flüchtlingen

Aus dem Englischen von Barbara Schaden

400 Seiten, gebunden, € 26,-
(Hoffmann und Campe)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-455-01513-3
(Permalink)

Matthieu Aikins, Kriegsreporter, wirft seinen Reisepass weg und begleitet seinen Freund Omar auf der Flucht. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine Odyssee ohne Garantie auf ein Überleben, die sie mitten ins Herz der Migrationskrise führt. Berührend und erschütternd.

Kabul, 2016. Während unablässig Flüchtlinge nach Europa drängen, trifft Omar, ein junger afghanischer Fahrer und Übersetzer, die mutigste und schwerste Entscheidung seines Lebens. Er beschließt, die Heimat zu verlassen und Abschied zu nehmen von seiner Laila, ohne zu wissen, ob er sie je wiedersehen wird. Omar ist einer von Millionen, die in diesem Jahr flüchten, in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Dies ist ein herausragender Bericht von der Flucht eines jungen Mannes aus Afghanistan in eine ungewisse Zukunft in Europa, von größten Gefahren und einer alles überragenden Freundschaft, und zu Recht mit dem Pulitzerpreis 2022 ausgezeichnet.

Thomas Piketty - Eine kurze Geschichte der Gleichheit - C.H. Beck

Thomas Piketty
Eine kurze Geschichte der Gleichheit

Aus dem Französischen von Stefan Lorenzer

264 Seiten, gebunden, € 25,-
(C.H. Beck)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-406-79098-0
(Permalink)

Nach seinen heiß diskutierten Bestsellern zum Kapitalismus rückt der streitbare französische Ökonom Thomas Piketty die Frage nach der sozialen Ungleichheit in den Fokus seiner Forschungen – mit überraschendem Ergebnis.

Pikettys große Werke »Das Kapital im 21. Jahrhundert« und »Kapital und Ideologie« haben eine Debatte ausgelöst, die sich auf die Ursachen gesellschaftlicher Ungleichheit fokussiert. In seinem neuesten Werk geht der französische Wirtschaftswissenschaftler jetzt der Frage auf den Grund, wie in einer globalisierten Welt Gleichheit hergestellt werden kann. Er skizziert die Geschichte der Gerechtigkeitsdebatten, benennt die bereits erzielten Fortschritte und fordert dazu auf, den Einsatz für Gerechtigkeit weltweit mit einem geschärften Blick für die Machtstrukturen der Gegenwart fortzusetzen. Denn auf dem Weg zu einer gerechteren Welt muss sich jede Generation erneut die Frage stellen, ob sie ein neues Kapitel der Gleichheit oder der Ungleichheit aufschlagen will.

Jörg Bong; Mitarbeit: Simon Elson - Die Flamme der Freiheit - Kiepenheuer & Witsch

Jörg Bong; Mitarbeit: Simon Elson
Die Flamme der Freiheit

Die deutsche Revolution 1848/1849

560 Seiten, gebunden, € 28,-
(Kiepenheuer & Witsch)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-462-00313-0
(Permalink)

Am 24. Februar 1848 wird in Paris nach 1789 zum dritten Mal Revolution gemacht, die Monarchie gestürzt und die Republik ausgerufen. Und endlich springt der revolutionäre Funke auch über den Rhein.

In den 34 deutschen Staaten und vier freien Städten der Zeit beginnen Aufstände gegen die Polizei- und Militärmonarchien, gegen die Willkürherrschaft des »Deutschen Bundes«. Zum ersten Mal erhebt die Demokratie auch in deutschen Ländern ihr Haupt: direkte, allgemeine Wahlen, Republik, eine freiheitliche Verfassung, Grundrechte, Gewaltenteilung, sozialer Ausgleich. Es beginnt der dramatische Kampf für die Werte, die für uns heute selbstverständlich sind. Aber nur eine Partei der Opposition will die »ganze Revolution«. In einer großen Erzählung entwirft der Literaturwissenschaftler Jörg Bong ein atemberaubendes Panorama einer Zeit im Umbruch: Von den ersten revolutionären Versammlungen bis hin zu den Schlachten einer demokratischen »Armee der Freiheit« gegen die Truppen des Bundes.

Jay Kristoff - Das Reich der Vampire - FISCHER TOR

Jay Kristoff
Das Reich der Vampire

A Tale of Blood and Darkness

Aus dem Englischen von Kirsten Borchardt

1024 Seiten mit 37 s/w-Abbildungen, gebunden, € 26,-
(FISCHER TOR)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-596-70040-0
(Permalink)

Der »Name des Windes« meets »Interview mit einem Vampir« – der Auftaktband der neuen, epischen Fantasy-Serie von Nevernight-Autor Jay Kristoff hat Buchhändlerin Jenni Kupka ausnehmend gut gefallen. Sie freut sich schon sehr auf die Fortsetzung.

Vor 27 Jahren ging die Sonne unter – und seitdem sind die Armeen der Vampire auf dem Vormarsch. Stück für Stück haben sie ihr ewiges Reich ausgedehnt und den Menschen den Boden streitig gemacht, bis nur noch an wenigen Orten ein unbeschwertes Leben möglich ist. Kleine Inseln des Lichts in einem Meer aus ewiger Finsternis. Als der junge Gabriel de León sein Heimatdorf verlassen muss, führt ihn sein Weg nach San Michon, zum Orden der Silberwächter, einer heiligen Bruderschaft, die das Reich und die Kirche gegen den Ansturm der Bestien verteidigt. Und noch ahnt er nicht, dass er zur größten Legende des Ordens werden wird – und zur letzten Hoffnung einer sterbenden Welt.

R. Lehoucq; L. Mangin; J.-S. Steyer (Hg.) - Die Wissenschaft von Mittelerde - WBG Theiss

R. Lehoucq; L. Mangin; J.-S. Steyer (Hg.)
Die Wissenschaft von Mittelerde

Wie J. R. R. Tolkien die größte Fantasy-Welt aller Zeiten schuf

Aus dem Englischen von Andrea Debbou

384 Seiten 25 s/w-Abbildungen - 14 Farbabbildungen - 5 Karten, gebunden, € 70,-
(WBG Theiss)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-8062-4514-1
(Permalink)

Ein vielköpfiges Expert:innen-Team entschlüsselt die Welten von Tolkien, die er aus der Wissenschaft und seiner Fantasie erschuf. Eine unglaubliche Reise durch Mittelerde zwischen Fakt und Fiktion.

Tolkien sah sich grundsätzlich als Dichter, doch auch verschiedene Bereiche der Wissenschaften begeisterten ihn. So erschuf er seine unglaublichen Welten, indem er aus den Human- und Naturwissenschaften schöpfte. Was zeichnet die Geologie von Mittelerde aus? Wie fliegt der Drache Smaug? Warum bekommen Hobbits große Füße? Diesen und weiteren Fragen sind Expert:innen nachgegangen und haben das Tolkien-Universum wissenschaftlich beleuchtet. Meteorolog:innen, Astrophysiker:innen, Mediziner:innen nehmen uns mit auf eine Reise durch die Wissenschaften und ins Tolkien-Land – mit dem Charme seiner Fantasie. Denn in Mittelerde gibt es von den Sprachen über Geografie bis hin zu Ungeheuern und Fabelwesen viel zu entschlüsseln.

Volker Weidermann (Hrsg.) - Mithu Sanyal über Emily Brontë - Kiepenheuer & Witsch

Volker Weidermann (Hrsg.)
Mithu Sanyal über Emily Brontë

160 Seiten, gebunden, € 20,-
(Kiepenheuer & Witsch)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-462-00366-6
(Permalink)

Wie ein Sturm ist das Werk Emily Brontës in das Leben von Mithu Sanyal hineingefegt. Die erste Lektüre des Romans »Sturmhöhe: Wuthering Heights« hatte für die Autorin von »Identitti« lebensprägende, lebensverändernde Kraft.

Mithu Sanyal hat ein mitreißendes Buch über Leben und Schreiben der weltberühmten englischen Autorin geschrieben, der man zu Lebzeiten mangelnde Weiblichkeit vorwarf und deren Buch als gefährlich galt. Für Sanyal, Tochter einer polnischen Mutter und eines indischen Vaters, war und ist »Sturmhöhe« ein Buch, in dem sie die eigene Fremdheitserfahrung wiederfand, ein Buch, das ihr in ungefähr allen wichtigen Lebensmomenten irgendwie weiterhalf. Beim langweiligsten Urlaub der Welt, bei angeheirateten englischen Verwandten, die sich nach dem Empire zurücksehnen, beim Planen der Revolution. Denn darum geht es vor allem in diesem Buch: um das Wunder, wie ein mehr als 170 Jahre alter Roman auf wesentliche Fragen von heute klare, aktuelle, zukunftsweisende Antworten hat.

Annabelle Hirsch - Die Dinge - Kein & Aber

Annabelle Hirsch
Die Dinge

Eine Geschichte der Frauen in 100 Objekten

512 Seiten zahlreiche Abbildungen, gebunden, € 30,-
(Kein & Aber)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-0369-5880-4
(Permalink)

Die Geschichte der Frauen lässt sich auf viele Weisen erzählen – Annabelle Hirsch hat sich für Objekte entschieden: Mit Dingen des Alltags, der Rebellion, der Kunst macht sie Frauengeschichte greifbar.

Vom »Gläsernen Dildo« über das Bidet der Marquise de Prie oder die Nonnen-Krone von Hildegard von Bingen bis hin zum »Pussy Hat« als direkter Verweis auf Donald Trumps Kommentar »grab’em by the pussy« – Annabelle Hirsch führt durch die Geschichte der Frauen in all ihren Facetten und Absurditäten. Denn die Objekte, die sie präsentiert, sind mehr als nur Dinge: Einige stehen für die Rebellion der Frauen, andere für all die Mythen und Normen, die sie kleinhalten sollten. Diese außergewöhnliche Zeitreise ist ein neuer, feministischer Blick auf die Geschichte, auf die Rolle der Frau und die Kuriositäten, die damit einhergingen und immer noch einhergehen. Sorgfältig recherchiert, detailreich aufgearbeitet, pointiert, provokant und humorvoll.

Andrea Wulf - Fabelhafte Rebellen - C. Bertelsmann

Andrea Wulf
Fabelhafte Rebellen

Aus dem Englischen von Andreas Wirthensohn

544 Seiten mit farbigen Abbildungen und Karten, gebunden, € 30,-
(C. Bertelsmann)   Shop         per E-Mail bestellen 
ISBN 978-3-570-10395-1
(Permalink)

Das neue Buch von Andrea Wulf erzählt die packende Geschichte einer Gruppe junger Rebellen, die unser Denken für immer verändern sollten. Seit wann erwarten wir, dass wir allein über unser Leben bestimmen?

Ende der 1790er Jahre galt die Idee vom freien Individuum als brandgefährlich. Und doch wagte eine Gruppe von Denkern in der kleinen Universitätsstadt Jena, das Ich in den Mittelpunkt ihres Denkens, Schreibens und Lebens zu stellen. Zu diesen fabelhaften Rebellen gehörten die Dichter Goethe, Schiller und Novalis, die Philosophen Fichte, Schelling und Hegel, die Schlegel-Brüder sowie der junge Wissenschaftler Alexander von Humboldt und ihre Muse, die freigeistige Caroline Schlegel. In ihrem inspirierenden Buch erzählt Andrea Wulf nicht nur von dem wohl turbulentesten Freundeskreis der deutschen Geistesgeschichte, sondern erklärt auch, warum wir bis heute zwischen den Gefahren der starken Ichbezogenheit und den aufregenden Möglichkeiten des freien Willens schwanken.

Diese Website verwendet Cookies um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Wir verwenden erforderliche Cookies, (Session-Cookies), um den korrekten Betrieb der Website zu gewährleisten und weitere Cookies um zum Beispiel externe Medien wie Videos oder unseren 3D-Rundgang in die Website einzubinden. Alle Cookies, ausser den erforderlichen, können Sie wahlweise annehmen oder ablehnen. 

Diese Website verwendet Cookies um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Wir verwenden erforderliche Cookies, (Session-Cookies), um den korrekten Betrieb der Website zu gewährleisten und weitere Cookies um zum Beispiel externe Medien wie Videos oder unseren 3D-Rundgang in die Website einzubinden. Alle Cookies, ausser den erforderlichen, können Sie wahlweise annehmen oder ablehnen. 

Deine Cookie-Einstellungen wurden gespeichert! Du kannst sie jederzeit wieder ändern.