buchhandlung-schmetz--heroimage--lesungen buchhandlung-schmetz--heroimage--lesungen

Veranstaltungsarchiv

Hier finden Sie alle unsere vergangenen Veranstaltungsanzeigen seit September 2021.

Lesung mit Musik
Paul Drießen »ICH BEN ENE ÖCHER JONG«

Freitag, 03. Februar, 19:30 Uhr
Ort: Buchhandlung Schmetz am Dom, Münsterplatz 7 - 9

driessen_-_ich_ben_ene_oecher_jong_-_cover_300dpi
© Mainz Verlag, Aachen

Der Aachener Heimatdichter Paul Drießen ist seit vielen Jahren Teil des Ensembles der Puppenbühne Öcher Schängche und veröffentlicht in »Ich ben ene Öcher Jong« erstmals eine Sammlung seiner Gedichte, Lieder und Geschichten – komplett auf Öcher Platt!
Zur Veranstaltung in unserer Buchhandlung bringt er seine Stockpuppe, den Nieres mit, und natürlich auch das Akkordeon. Wir freuen uns auf einen kurzweiligen Abend, der auch für alle, die nicht ganz so gut die Aachener Mundart verstehen, gewiss ein Vergnügen wird.

Paul Drießen ist ein nachdenklicher und humorvoller Poet. Der "Nieres" ist sein Liebling unter den Stockpuppen, eine Kopie hat er zuhause. An ihm liebt er besonders, dass er wenig "schräg" ist, ein bisschen derb, aber das Herz auf dem richtigen Fleck hat. Paul Drießen ist nicht nur Heimatdichter, sondern auch mit Leidenschaft Musiker - Keyboard, Akkordeon, 40 Jahre Trompete (davon einige zusammen mit Buchhändler Walter Vennen an der Posaune in einer Big Band), heute noch Saxophon in verschiedenen Quartetten. Dem ehemaligen Lehrer wird es also garantiert nie langweilig.
 

Tickets ( € 8,- / ermäßigt € 5,- für Schüler, Studenten, Behinderte ab 50%, Inhaber:innen des Aachener Ehrenamtspasses ) gibt es in der Buchhandlung. Vorherige Anmeldung ist erbeten. Je nach aktueller Lager behalten wir uns Maskenpflicht vor und möchten Sie bitten, eine Maske vorsichtshalber mitzuführen.


Tickets online anfragen


(Permalink)

Die Euregio liest
Stefan Hertmans »DER AUFGANG«

Dienstag, 24. Januar, 19:30 Uhr
Ort: Buchhandlung Schmetz am Dom, Münsterplatz 7 - 9

hertmans_stefan_c_saskia_vanderstichele
© Copyright Saskia Vanderstichele

Stefan Hertmans, geboren 1951 in Gent, Dichter, Dramatiker und Romancier, gilt als einer der wichtigsten niederländischsprachigen Autoren der Gegenwart. »Krieg und Terpentin« war 2016 für den International Man Booker Prize und den Premio Strega International nominiert. In seinem aktuellen Buch »Der Aufgang« erzählt der Flame eine ergreifende Familientragödie aus historischen Fakten, Fiktion und Autobiografie, brillant inszeniert von einem der größten Stilisten unserer Zeit.

Als Hertmans sich zum Kauf eines alten Hauses in Gent entschließt, ahnt er nichts von den Geschichten, die sich hinter dessen Mauern abgespielt haben. Er macht sich auf die Suche nach den Spuren der früheren Bewohner und entdeckt die fesselnde Geschichte eines SS-Offiziers und seiner Frau. Angetrieben von einem tiefen Bedürfnis nach Verständnis, tastet er sich an diese Figuren heran und beleuchtet damit zugleich die Tragödie eines ganzen Landes. Ein dunkles und unbekanntes Kapitel der Geschichte, die Belgien und Deutschland verbindet.

Stefan Hertmans spricht Deutsch.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit »Euregio Kultur e.V.« und »Euregio Schüler Literaturpreis«


Tickets ( € 13,- / ermäßigt € 10,- für Schüler, Studenten, Behinderte ab 50%, Inhaber:innen des Aachener Ehrenamtspasses ) gibt es in der Buchhandlung. Vorherige Anmeldung ist erbeten. Je nach aktueller Lager behalten wir uns Maskenpflicht vor und möchten Sie bitten, eine Maske vorsichtshalber mitzuführen.


Tickets online anfragen


(Permalink)

Texte & Tapas mit dem Aachen-Toledo Verein
Berna Gonzáles Harbour liest »Goyas Ungeheuer«

Sonntag, 20. November, 16:00 Uhr
Ort: Buchhandlung Schmetz am Dom, Münsterplatz 7 - 9

harbour-berna_c_daniel_mordzinski
© Daniel Mordzinski

In diesem Buch steckt nicht nur der Geist eines vergangenen Genies, sondern auch die Liebe zu Madrid, einer aufregenden Stadt, mit mehr Geheimnissen, als man sich vorstellen kann. Comisaria Ruiz ermittelt. Nach einem rauschenden Fest werden an verschiedenen Orten der Stadt tote Tiere gefunden. Wie sie in Szene gesetzt wurden, deutet auf mehr als nur einen Akt Mutwilliger hin. Und tatsächlich: wenig später sieht sich die Polizei mit dem rituellen Mord an einer Kunststudentin konfrontiert. Sie bleibt nicht das einzige Opfer - ein weiterer, beinahe künstlerisch anmutender Mord stellt die Beamten vor ein Rätsel. Comisaria María Ruiz, die sich aufgrund ihrer Suspendierung eigentlich zurückhalten sollte, ist fest entschlossen, den Fall zu lösen. Die Spur führt sie von den Abwasserkanälen bis hin in den Prado zu den Gemälden Goyas. Doch dann spitzt sich die Situation zu und María muss alle Register ziehen, um sich selbst und die, die ihr wichtig sind, zu schützen.

Berna González Harbour, geboren 1965 in Santander, startete ihre Karriere als Journalistin bei der spanischen Zeitung El País, wo sie u.a. verschiedene Ressorts leitete. Zudem moderiert sie Sendungen bei dem spanischen Sender Cadena Ser und ist in Spanien eine bekannte Literaturkritikerin. Ihre Liebe für Krimis ließ sie 2012 ihr erstes eigenes Werk schreiben, 2020 gewann sie für El sueño de la razón (Goyas Ungeheuer) den spanischen Krimipreis Premio Hammett.


Zweisprachige Lesung Deutsch/Spanisch in Kooperation mit dem Städtepartnerschaftsverein Aachen-Toledo. In der Pause servieren die Ehrenamtler:innen frisch zubereitete Tapas und Tinto.
 

Tickets ( € 15,- / ermäßigt € 12,- für Schüler, Studenten, Behinderte ab 50%, Inhaber:innen des Aachener Ehrenamtspasses, Mitglieder des Aachen-Toledo Vereins ) gibt es in der Buchhandlung. Vorherige Anmeldung ist erbeten. Je nach aktueller Lager behalten wir uns Maskenpflicht vor und möchten Sie bitten, eine Maske vorsichtshalber mitzuführen.


Tickets online anfragen


(Permalink)

Aachener Krimitage
Ingo Bott liest »Pirlo – Falsche Zeugen«

Mittwoch, 16. November, 20:00 Uhr
Ort: Buchhandlung Schmetz am Dom, Münsterplatz 7 - 9

bott-_ingo_copyright_gaby_gerster
© Gaby Gerster

Rainer Waßmer ist tot. Er war der Anführer einer Nazi-Rocker-Bande, mit denen die Clan-Familien in Düsseldorf eigentlich bisher in friedlicher Ko-Existenz lebten. Bis jetzt. In der Nacht hatten sich Clans und Rocker ein kleines Gefecht geliefert. Nichts Ernstes. Nur mal klarstellen, wo jeder steht. Doch nun ist Waßmer tot, und Faruk Maliki, Thronfolger einer bedeutenden Clan-Familie, wird des Mordes beschuldigt. Er braucht dringend einen Anwalt. Oder eine Anwältin. Oder am besten gleich beide. Die Anwälte Anton Pirlo und Sophie Mahler suchen in ihrem zweiten gemeinsamen Fall fieberhaft nach Beweisen, die ihren Mandanten entlasten könnten. Dabei geraten sie selbst in Lebensgefahr und zwischen die Fronten.

Aus einem Vermerk der Staatsanwaltschaft: Dr. Ingo Bott ist nicht Dr. Anton Pirlo. Es ist aber davon auszugehen, dass er ihn gut kennt. Beide leben in Düsseldorf. Beide haben eine Wohnzimmerkanzlei gegründet. Über Ingo Bott ist einiges bekannt. Er war erst Partner in einer Wirtschaftskanzlei. Danach hat sich seine Wohnzimmergründung zu einer renommierten Kanzlei mit einem großen Team entwickelt. Man kennt ihn als Verteidiger von Unternehmen und Privatpersonen in vielen namhaften Fällen. Die WirtschaftsWoche listet Ingo Bott als einen der renommiertesten Anwälte im Wirtschaftsstrafrecht. Ingo Bott hat den Europarat in Strafrechtsfragen vertreten und hält Vorträge im In- und Ausland. Er liebt Sprache und schreibt Romane.


Tickets ( € 15,- / ermäßigt € 13,- für Schüler, Studenten, Behinderte ab 50%, Inhaber:innen des Aachener Ehrenamtspasses ) gibt es in der Buchhandlung. Vorherige Anmeldung ist erbeten. Je nach aktueller Lager behalten wir uns Maskenpflicht vor und möchten Sie bitten, eine Maske vorsichtshalber mitzuführen.


Tickets online anfragen


(Permalink)

Aachener Krimitage
Leon Sachs liest »Der Zirkel. Sie wollen dich. Sie finden dich.«

Sonntag, 13. November, 17:00 Uhr
Ort: Buchhandlung Schmetz am Dom, Münsterplatz 7 - 9

sachs-_leon_copyright_marina_weigl
© Marina Weigl

Drei Tote in drei verschiedenen Ländern. Zufall? Nur Johanna Böhm, frisch gebackene Studentin an der Polizeiakademie, weiß, was diese Morde miteinander verbindet. Denn sie kennt die Opfer aus ihrer Vergangenheit, vor der sie einst geflohen ist. Und Johanna ahnt, dass sie dieses Wissen erneut in große Gefahr bringen könnte. Als der Ex-Geheimdienstler Rasmus Falk nachts in ihre Wohnung eindringt und sie beschuldigt, in den Mordkomplott verwickelt zu sein, sieht sie ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Er droht, ihre Karriere bei der Polizei zu beenden, ehe sie begonnen hat, und Johanna bleibt keine andere Wahl, als sich mit Falk zu verbünden. Doch setzt sie damit alles aufs Spiel?

Die Thriller-Autorin Melanie Raabe sagt zum Auftaktband der neuen Reihe von Leon Sachs »Ein glänzend erzählter Thriller. Spannend, mitreißend - und in seiner Aktualität schlichtweg furchteinflößend.«

Leon Sachs ist gebürtiger Kölner, lebt in Bonn und arbeitet in seiner Heimatstadt. Sachs ist Mitglied im SYNDIKAT, dem Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur. Wenn er sich nicht gerade rasante Thriller ausdenkt, steht er im Stadion des 1. FC Köln und feuert als treuer Fan seine Lieblingsmannschaft an.

Tickets ( € 15,- / ermäßigt € 13,- für Schüler, Studenten, Behinderte ab 50%, Inhaber:innen des Aachener Ehrenamtspasses ) gibt es in der Buchhandlung. Vorherige Anmeldung ist erbeten. Je nach aktueller Lager behalten wir uns Maskenpflicht vor und möchten Sie bitten, eine Maske vorsichtshalber mitzuführen.

Tickets online anfragen


(Permalink)

Aachener Krimitage
Ladies Crime Night mit Frauke Buchholz, Ingrid Davis & Carla Mori

Freitag, 11. November, 19:30 Uhr
Ort: FRANZ - Die Kleinkunstbühne, Franzstraße 74, 52064 Aachen

ladies_crime_night_collage_2
© Renate Schütt / Britta Gebauer / Claudia Fahlbusch

Geballte mörderische Frauenpower in Aachen! An diesem Abend präsentieren gleich drei Krimiautorinnen ihre neuesten Verbrechen:


Frauke Buchholz ist mit ihrem Debüt »Frostmond« vor einem Jahr durchgestartet und bereits mit zwei Krimipreisen ausgezeichnet worden. Ihr neuer Roman »Blutrodeo« spielt erneut im Umfeld der indigenen Bevölkerung Kanadas. Zwei Männer wurden ermordet. Die Spur führt die Ermittler durch eine zerstörte Landschaft nach Fort McMurray, wo der Ölsandabbau das einst malerische und fruchtbare Land der Cree in eine vergiftete Einöde verwandelt hat …

Ingrid Davis‘ Privatdetektivin Britta Sander ermittelt in »Aachener Zwietracht« zu einer leblos in ihrem Haus in der Soers aufgefundenen Frau - Unfall oder Mord? Die Privatdetektivin und Kriminaloberkommissar Körber stoßen auf immer mehr Menschen, die Grund genug gehabt hätten, Juliane Kren zu töten. Dann gibt es plötzlich die zweite Leiche und für Britta und ihr Team wird es sehr ungemütlich …

Bei Carla Mori geht es in »Heavy« um das Ringen um die Energiewende: In Köln stirbt ein Forscher, der einer Sensation auf der Spur war. Kommissarin Hannah Franckh ermittelt, deckt dabei Hintergründe von geopolitischer Bedeutung auf und erkennt, dass im Kampf um Ressourcen und Mobilität jedes Mittel recht ist. Sie gerät zwischen die Fronten skrupelloser Interessenvertreter und am Ende ist klar: Ein wesentliches Fundament der Energiewende ist brüchig - und gefährlich.

Der bislang angekündigte Moderator Reinhold Joppich ist leider vehindert und so übernimmt Buchhändler Walter Vennen diesen Job und führt auf gewohnt launige Weise durch den Abend. Freuen Sie sich auf ein hochkarätiges Krimierlebnis mit viel Frauenpower!


Tickets ( € 20,- / ermäßigt € 17,- für Schüler, Studenten, Behinderte ab 50%, Inhaber:innen des Aachener Ehrenamtspasses ) gibt es in der Buchhandlung und im FRANZ. Vorherige Anmeldung ist erbeten. Je nach aktueller Lager behalten wir uns Maskenpflicht vor und möchten Sie bitten, eine Maske vorsichtshalber mitzuführen.


Tickets online in der Buchhandlung anfragen

Tickets online im FRANZ kaufen


(Permalink)

Aachener Krimitage
Mathijs Deen liest »Der Holländer«

Donnerstag, 03. November, 20:00 Uhr
Ort: Buchhandlung Schmetz am Dom, Münsterplatz 7 - 9

deen-_mathijs_copyright_privat
© privat

Zweisprachige Lesung Deutsch / Niederländisch


Um einen Rekord aufzustellen, machen sich zwei Wattwanderer vom Festland aus auf nach Borkum, nur einer kehrt wieder zurück. Ein Unfall oder steckt mehr dahinter? Ein schwieriger Fall für den eigenwilligen Holländer.

Es ist Geeskes letzte Fahrt für den niederländischen Grenzschutz, bevor sie in Pension geht. Ausgerechnet da findet sie im Watt eine Leiche und bringt sie nach Delfzijl. Doch der Tote, Klaus Smyrna, war Deutscher, und sein Fundort liegt in umstrittenem Grenzgebiet zwischen den Niederlanden und Deutschland. Klaus war mit seinem Freund Peter vom Festland nach Borkum unterwegs, beides erfahrene Wattwanderer. Dann war Klaus im Dunkeln plötzlich verschwunden. War es nur ein Unfall? Während der Streit um Zuständigkeiten beginnt, wird der schweigsame Ermittler Liewe Cupido, den seine deutschen Kollegen in Cuxhaven nur den »Holländer« nennen, inoffiziell auf den Fall angesetzt.

Der Niederländer Mathijs Deen ist Schriftsteller und Radioproduzent. Er veröffentlichte Romane, Kolumnen und einen Band mit Kurzgeschichten, der für den renommierten AKO-Literaturpreis nominiert war. 2018 wurde ihm für die literarische Qualität seines Werks der Halewijnpreis verliehen.


Tickets ( € 15,- / ermäßigt € 13,- für Schüler, Studenten, Behinderte ab 50%, Inhaber:innen des Aachener Ehrenamtspasses ) gibt es in der Buchhandlung. Vorherige Anmeldung ist erbeten. Je nach aktueller Lager behalten wir uns Maskenpflicht vor und möchten Sie bitten, eine Maske vorsichtshalber mitzuführen.


Tickets online anfragen


(Permalink)

Aachener Krimitage
Thomas Hoeps & Jac Toes lesen »Der Tallin-Twist«

Freitag, 28. Oktober, 20:00 Uhr
Ort: Buchhandlung Schmetz am Dom, Münsterplatz 7 - 9

hoeps_toes_c_joerg_wuestkamp
© Joerg Wuestkamp

Das deutsch-holländische Autorenduo Hoeps & Toes ist eine echte Empfehlung. Die beiden verstehen sich auf rasant geschriebene Bücher, mit vielen gut gebauten und spannend zu lesenden Dialogen und Actionszenen vor politischem Hintergrund. Interessante Figuren begegnen uns nach »Die Cannabis-Connection« auch im neuen Fall für die Agentin Marie Vos.

Erst ein Jahr arbeitet Marie Vos bei der Anti-Betrugseinheit der EU in Brüssel, da rekrutiert sie die Security-Abteilung für einen Spionagefall in der hart umkämpften Wasserwirtschaft, der den Abschluss eines Vertrags in Tallinn gefährdet. Schon die erste Festnahmeaktion wird auf rätselhafte Weise vereitelt, und in Estland tauchen skrupellose Gegner auf. Undercover reist Marie Vos mit dem internationalen Verhandlungsteam nach Tallinn, während ihr Geliebter in Brüssel heimlich auf eigene Faust ermittelt. Sehr unterhaltsam und spannend. Die LIVE-Auftritte des Duos sind legendär!

Thomas Hoeps ist Leiter des Niederrheinischen Literaturhauses in Krefeld. Der Niederländer Jac Toes lebt und arbeitet als freier Gerichtsreporter, Schriftsteller und Drehbuchautor in Arnheim. Seit 2007 schreiben die beiden gemeinsam Romane.

Tickets ( € 18,- / ermäßigt € 15,- für Schüler, Studenten, Behinderte ab 50%, Inhaber:innen des Aachener Ehrenamtspasses ) gibt es in der Buchhandlung. Vorherige Anmeldung ist erbeten. Je nach aktueller Lager behalten wir uns Maskenpflicht vor und möchten Sie bitten, eine Maske vorsichtshalber mitzuführen.


Tickets online anfragen


(Permalink)

Aachener Krimitage
Martin Walker liest »Tête-à-Tête«

Dienstag, 25. Oktober, 20:00 Uhr
Ort: Ballsaal im Alten Kurhaus, Komphausbadstr. 19, 52062 Aachen

walker-_martin_copyright_klaus_einwanger_diogenes_verlag_-_zur_ankuendigung_kostenfrei_unter_angabe_des_copyrights
© Klaus Einwanger / Diogenes Verlag

Zweisprachige Lesung Englisch / Deutsch
Moderation und deutscher Leseteil: Dr. Walter Vennen

Brunos Chef lässt ein Mordfall bis heute nicht los. Im Wald bei Saint-Denis hatte man die Leiche eines jungen Mannes gefunden, die nie identifiziert werden konnte. Bei einem Besuch im Prähistorischen Museum in Les Eyzies sieht Bruno, dass sich aus Knochenfunden rekonstruieren lässt, wie ein Mensch zu Lebzeiten aussah. Er schlägt vor, dieses Verfahren auch bei dem ungelösten Mordfall zu versuchen. Und siehe da, es klappt, die Gesichtszüge des Mordopfers lassen sich rekonstruieren und damit beginnt endlich die Suche nach dem Täter ...

Martin Walker verbindet im 14. Fall für Bruno, Chef de police erneut historische und politische Gegebenheiten mit einer spannenden Krimihandlung und einer ordentlichen Portion Périgord-Flair. Der 1947 in Schottland geborene Schriftsteller, Historiker und politische Journalist lebt in Washington und im Périgord und hat 25 Jahre für die britische Tageszeitung »The Guardian« gearbeitet. Er ist im Vorstand eines Think-Tanks für Topmanager in Washington. Seine Bücher erscheinen in 18 Sprachen.

Veranstalter: Buchhandlung Schmetz am Dom & Stadt Aachen, Kulturbetrieb

Tickets inkl. einem Getränk ( € 20,- / ermäßigt € 17,- für Schüler, Studenten, Behinderte ab 50%, Inhaber:innen des Aachener Ehrenamtspasses ) gibt es in der Buchhandlung. Vorherige Anmeldung ist erbeten. Je nach aktueller Lager behalten wir uns Maskenpflicht vor und möchten Sie bitten, eine Maske vorsichtshalber mitzuführen.


Tickets online anfragen


(Permalink)

Besuch der Frankfurter Buchmesse
Tagesfahrt

Samstag, 22. Oktober, 07:00 Uhr
Ort: Frankfurter Buchmesse

frankfurter_buchmesse_logo
© Buchmesse

Die Buchmessetour ist ausverkauft!

Fahren Sie mit dem Städtepartnerschaftsverein Aachen-Toledo und der Buchhandlung Schmetz am Dom zur wichtigsten und größten Buchmesse der Welt. Auf der Frankfurter Buchmesse findet der kulturelle Austausch über nationale Grenzen hinaus statt. 

Vom 19. bis zum 23. Oktober wird Spanien als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse im Fokus des internationalen Mediengeschehens sein und die spanische Literatur und Kultur im opulenten Gastpavillon in der zweiten Etage des Forums in den Mittelpunkt seiner Präsentation rücken. 

Ans Herz legen möchte ich Ihnen auch einen Besuch der Orte auf der Messe, an denen sich die Ukraine präsentiert: Den ukrainischen Nationalstand finden Sie zum Beispiel in der Halle 4.0, in dessen Nähe Sie auch eine Ausstellung der Kiewer Illustrations- und Design-Initiative Pictoric besuchen können. Den Kunstbuchverlagen des Landes wiederum ist ein Stand in der Halle 3.1 gewidmet. Weitere Bereiche sind im Ausstellerverzeichnis gelistet. 

Unter www.buchmesse.de können Sie sich über die übersetzten Bücher und alle Veranstaltungen vorab informieren. Dort finden Sie auch eine Übersicht über die ausstellenden Verlage, anhand derer Sie für Ihren Buchmessetag eine individuelle Marschroute planen können. Es erwarten Sie jede Menge Neuerscheinungen aus Literatur, Geschichte und Politik, Kunst, Reise, zu Kinder- und Jugendthemen und vieles mehr. Sie erhalten beim Einstieg in den Bus einen Wegweiser zur Buchmesse, einen kleinen Pausensnack und eine literarische Überraschung.

Wir fahren in Aachen um 7 Uhr morgens in einem modernen Reisebus ab und machen uns um 17:30 Uhr in Frankfurt auf den Rückweg, so dass wir gegen ca. 21:00 Uhr wieder in Aachen sein werden.

Fahrtpreis € 55,- inkl. Messeticket und Überraschungstasche. 
 

Eine Anmeldung ist erforderlich; das Formular dafür bekommen Sie in der Buchhandlung Schmetz am Dom.


Ticket anfragen


(Permalink)

Diese Website verwendet Cookies um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Wir verwenden erforderliche Cookies, (Session-Cookies), um den korrekten Betrieb der Website zu gewährleisten und weitere Cookies um zum Beispiel externe Medien wie Videos oder unseren 3D-Rundgang in die Website einzubinden. Alle Cookies, ausser den erforderlichen, können Sie wahlweise annehmen oder ablehnen. 

Diese Website verwendet Cookies um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Wir verwenden erforderliche Cookies, (Session-Cookies), um den korrekten Betrieb der Website zu gewährleisten und weitere Cookies um zum Beispiel externe Medien wie Videos oder unseren 3D-Rundgang in die Website einzubinden. Alle Cookies, ausser den erforderlichen, können Sie wahlweise annehmen oder ablehnen. 

Deine Cookie-Einstellungen wurden gespeichert! Du kannst sie jederzeit wieder ändern.